• upgration
  • #politik
  • #gesellschaft
  • #wahlheimat
  • #arts
  • #konfetti
  • #standpunkt
  • #erneuerung

Hinter neuen Ladentüren

In der Stadt Hannover gibt es schon seit geraumer Zeit eine große Auswahl an internationalen Lebensmittelgeschäften und Restaurants, die einen kleinen Einblick in die unterschiedlichsten Küchen und Kulturen der Welt gewähren.

In den letzten Jahren hat sich das Angebot sichtlich erweitert. Immer mehr Menschen mit Wurzeln in Syrien, Marokko und Afghanistan wagen den Schritt, Lokale zu eröffnen und neue Geschmäcker nach Hannover zu bringen. Damit haben sie für viele Menschen ein Stück Heimat mitgebracht und gleichzeitig einen kleinen Einblick in die reiche Geschmackswelt und Kultur ihrer Heimatländer geschaffen.

 

„Damas“ ist die Kurzform für Damaskus, die Hauptstadt Syriens. Das gleichnamige Lebensmittelgeschäft von Sharif liegt in Hannovers Nordstadt. Der gebürtige Damaszener eröffnete 2018 seinen Laden, nachdem er in Deutschland Informatik studiert hatte.

 

 

 

Hussam hat seinen Imbiss „Al Sham“ getauft, das arabische Wort für die Region der Levante.

 

 

 

„Happy Family“ am Steintor wurde Anfang 2019 von Hussein eröffnet und hat das wohl größte Sortiment der vorgestellten Geschäfte.

 

 

 

Das Wort „Ariana“ bezieht sich auf das altpersische Volk der Arier*. Das gleichnamige Ladengeschäft von Latif ist nicht nur Imbiss sondern auch Konditorei und Bäckerei. 

 

 

 

Ahmad hat sich mit seinem „Nordafrika Bazar“ ganz auf die Geschmackswelt(en) des Maghreb eingestellt: Von Kochgeschirr, über marokkanische Minze, gibt es jeden Donnerstag frischen Fisch.

 

Infobox: Najem Al-Khalaf wurde 1993 in Idlib/Syrien geboren. Er studierte Politikwissenschaften in Saida/Libanon und begann im September 2016 an der Hochschule Hannover Fotojour­na­lis­mus und Dokumentarfotografie zu studieren.

 


Fotos und Text: Najem al Khalaf

* mehr Infos zu dem altpersischen Volk und den Missbrauch des Wortes durch den deutschen Nationalsozialismus gibt der Film „Die Arier“ von Mo Amusang.

 

Großartiges entsteht, wenn Menschen mit verschiedenen Pers­pektiven zusammenarbeiten. Ein Upgrade durch Migration – Upgration. 2018 haben wir unterschiedliche Perspektiven auf das Thema WAHLHEIMAT kennengelernt. Ab sofort beschäftigen wir uns mit ERNEUERUNG. Mach mit! Und wenn du möchtest engagiere dich mit anderen für eine offene Gesellschaft, in der Du kreativ wirst!

Das ist die Betaversion von Upgration. Wir freuen uns auf Euer Feedback.